Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for the ‘Tagebucheinträge’ Category

Die süßen Igel habe ich in einem Geschäft gesehen, leider war es nur Deko und ich konnte sie nicht kaufen, hätte ich gern gemacht.

Superman habe ich getroffen und natürlich musste ich ein Foto mit ihm haben, er wohnt in der Geschäftsstelle von CARL, das ist das Magazin, für das ich monatlich eine Geschichte schreibe.

Das Buch und die Beigaben auf meinem alten Klavier habe ich gewonnen, Petra Schier hat sie mir zukommen lassen und ich freue mich schon auf die Lektüre in der Weihnachtszeit, dafür lasse ich mir den Roman nämlich zur Einstimmung.

Das Vogelpaar wohnt auf meiner Terrasse, sind sie nicht putzig?

(könnte unbezahlte Werbung enthalten)

Read Full Post »

Langsam aber sicher verfärben sich die Bäume. Ich schaue von meinem Arbeitsplatz aus in den Garten und genieße das Bunt, besonders dann, wenn die Sonne es so herrlich beleuchtet wie im Moment.

Ich arbeite weiterhin an meinem Geschichtenblog, dort ist vorhin die Geschichte Von Hamstern, Dieben und Toilettenpapier eingezogen. Heute habe ich in der Zeitung gelesen, dass schon wieder gehamstert wird. Ich mache das nicht. Überhaupt versuche ich, meine Tagesablaufe so normal immer zu gestalten. Tagsüber schreibe ich, ab und zu treffe ich Freunde, ansonsten bin ich für mein Enkelkind immer erreichbar und das macht zunehmend Spaß. (Ich dachte gar nicht, dass man diese Glückseligkeit noch steigern kann – geht aber).

Am Abend male ich zur Entspannung, gern Pilze, Kürbisse, Mäuse und so allerlei Getier, an dem Nora dann wieder ihre Freude hat.

Unten mal eine kleine Auswahl.

Read Full Post »

Ich habe mich in den letzten Wochen mehr um meine Geschichtenseite gekümmert, als um dieses Blog hier. Es soll aber nicht verwaisen, denn hier möchte ich Dinge aus meinem Alltag erzählen und drüben im Geschichtenblog sammle ich meine Geschichten und Gedichte.

Gestern habe ich nach langer Zeit einmal wieder meine Freundin Maria getroffen, wir haben unser Lieblingscafé aufgesucht und sind bis zum Schließen desselben geblieben, so viel hatten wir uns zu erzählen. Es tut gut, Menschen zu kennen, die trotz langer Sendepause wieder da anknüpfen können, wo man sich zuletzt begegnet ist. Nichts ist fremd, alles ist vertraut. Schön ist das.
Genauso vertraut ist unser schönes Café. Gestern haben wir noch draußen sitzen können. Es war einfach schön!

Im Geschichtenblog ist heute ein Gedicht eingezogen „Vanillepudding“ und im Herbstblog ist eine längere Geschichte zu lesen „Großvaters Märchenbuch“.

Read Full Post »

Wahlsonntag und Geschichte

Hier bei uns sind Kommunalwahlen, da passt diese Geschichte sehr gut, die heute in mein Geschichtenblog eingezogen ist: Freddy, die Entenfamilie und das Wahlplakat KLICK

Ich habe schon eine dunkelrote SPD Rose geschenkt bekommen heute, die Wahlkampfteams sind unterwegs und präsentieren sich ein letztes Mal vor der Wahl. Bei mir ist nichts mehr zu holen, ich habe bereits gewählt, per Briefwahl!

Read Full Post »

Gestern wurde der Sohn meines Patenkindes getauft. Es war ein wunderschöner Taufgottesdienst im engsten Familienkreis. Es war im wahrsten Sinne des Wortes ein Kinderfesttag, denn sowohl der Täufling, als auch die ganz jungen Gäste hatten Spaß, durften sich in der Kirche frei bewegen. Als der Täufling im Taufkleid über den Parkettboden robbte und begeisterte Wohlfühlrufe ausrief, da machte genau das Sinn, was Jesus einmal gesagt hat:

Lasset die Kindlein zu mir kommen (Matthaeus 19:14)

Gemeint hat er sicher auch: Lasst sie sein dürfen, wie sie sind, verbietet ihnen nicht den Mund und wenn ihnen nach Krabbeln, Robben oder Begeisterungsrufen ist, dann dürfen sie das!

Mir hat es sehr gefallen und unserem Täufling werden später einmal die Bilder zeigen, was für ein tolles Fest seine Taufe und damit die Aufnahme in die große Familie der Christen gewesen ist!

Read Full Post »

Mittwochsgedanken

Ich denke an die Kinder, die heute wieder zur Schule müssen. zwei meiner Enkel gehen ja schon, Lukas in die 6. Klasse und Djamila in die 2. Klasse. Sie müssen Masken tragen, auf dem Schulhof, im Bus und im Klassenzimmer. Das ist zwar verständlich*, aber eine Quälerei für die Kinder.

Ich könnte das nicht aushalten! Ich bin schon froh, wenn ich nach dem Einkauf im Auto sitze und die Maske endlich abnehmen kann. Aus diesem Grund habe ich die Zahl der Einkäufe drastisch reduziert. Das geht gut, und ich werde das beibehalten.

*ist es das wirklich? Oder gäbe es andere Möglichkeiten, die leicht umzusetzen wären?

Hier nochmal ein Link auf mein neues Blog

Schaut doch mal rein KLICK

Read Full Post »

So geht’s

Die Füße in einer Schüssel mit kaltem Wasser, viel trinken und möglichst wenig bewegen, dann geht’s. Ansonsten macht mir die Hitze ganz schön zu schaffen. Früher konnte es für mich gar nicht heiß genug sein – Zeiten ändern sich!

Meine beiden „PFlichtgeschichten“ habe ich fertig, das macht mich schonmal zufrieden und ob man es glaubt oder nicht, in meinem Blog hier werden seit ein paar Tagen die Weihnachtsgeschichten häufig aufgerufen, da ist wohl jemand schon kräftig in Weihnachtsstimmung. Mir soll’s recht sein, ich freue mich ja über jeden Besucher und bei der Gelegenheit möchte ich gern noch einmal auf mein neues Geschichtenblog hinweisen:

Schaut doch mal rein KLICK

img_20200515_101743

Read Full Post »

Seltsam

Mir ist aufgefallen, dass, wenn ich mich intensiver mit einem Thema beschäftige, plötzlich Dinge auf mich zukommen, die genau damit zu tun haben. Also ich meine jetzt nicht diesen Automatismus im Netz, wenn ich nach einem besonderen Kleid google und plötzlich in den sozialen Netzwerken lauter Kleider auftauchen. Das lässt sich ja noch erklären.
Ich meine aber Gedanken, die das Internet gar nicht von mir wissen kann und trotzdem tauchen da plötzlich weise Sprüche auf, die genau zum Thema passen. Zufall? Oder ist mein Hirn auch auf bluetooth geschaltet? Fragen über Fragen …

Darüber musss ich mal intensiv nachdenken, ommmmm
IMG_6468

Read Full Post »

Veränderungen

Die Langzeitmessung hat ergeben, dass meine Spitzenwerte besonders in der Nacht etwas ausufern. Tagsüber ist soweit alles gut und dann nicht mehr.
Also habe ich ein weiteres Medikament bekommen, dass ich nun abends einnehmen muss. Gut, dann mache ich das und hoffe, dass es tut, was es soll! Wir werden sehen/messen.

Ansonsten geht es mir gut. Ein kleiner Schnupfen plagte mich, der ist aber wieder weg und hat sich Raum innerhalb der Familie gesucht. Leider ist auch das jüngste Enkelchen betroffen und das kann ich so gar nicht gut haben.

Ich werde ihr ein Schnupfenbild malen, auf dem ich den Schnupfen schnell verschwinden lassen werde. ich weiß noch nicht wie – aber es wird mir schon etwas einfallen,

Read Full Post »

Um das richtige Maß zu ermitteln muss man messen. In diesem Fall 24 Stunden und zwar das Messen des Blutdrucks.
Angenehm ist das nicht, aber wohl unumgänglich. Ich neige ja zu hohem Blutdruck und habe diese Prozedur schon einige Male mitgemacht, das letzte Mal habe ich in schlechter Erinnerung, Denn da hatte ich anschließend richtige Hämatome am Oberarm und da hat tagelang geschmerzt, ganz schweigen von dem Tag und der Nacht, die ich gemeinsam mit dem Gerät verbringen durfte.

Hoffentlich kann alles mit den richtigen Medis wieder ins Lot gebracht werden, Aufregung kann ich gerade so gar nicht gebrauchen (können wir alle nicht, ich weiß)

Bitte besucht mich auch in meinem Geschichtenblog KLICK – danke

Read Full Post »

Older Posts »