Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for Mai 2012

Berauscht vom Blau in der Natur habe ich vor dieser Kornblume einen Kniefall gemacht, um sie schön aufs Bild zu bekommen. Ich mag sie einfach, die Wildblumen: Mohn, Kornblumen, Klee, Kamille, Wildstiefmütterchen, Veilchen …

Sammlung wird fortgesetzt – heute regnet es allerdings …

Read Full Post »

Mohnblüte

Beim frühen Spaziergang mit dem Enkelhund habe ich die ersten Mohnblüten gefunden.
Danke für alle Antworten zum Bloggen mit dem Handy. Kommentieren werde ich ab  morgen wieder. Dann habe ich wieder Zugang zum Pc. Heute
werde ich das schöne Wetter genießen und vielleicht noch ein paar schöne Fotos schiessen . Habt alle einen schönen zweiten Pfingsttag .

image

image

image

Bei Martina (Buchstabenwiese) habe ich gerade ein wunderbares Gedicht gelesen, es geht um Mohna!

Read Full Post »

Test mit dem Handy

Da ich in den nächsten Tagen kein Internet haben werde, versuche ich mal über mein Handy zu bloggen. Hier mein erster Test.

image

Ein Foto kann ich auch einbinden. Es klappt also. Prima.

Read Full Post »

Der Bundesköniginnentag ist gelaufen, alles ging friedlich und ohne größere Zwischenfälle über die Bühne, ich habe nicht viel davon mitbekommen. Darüber habe ich ja HIER schon berichtet, heute habe ich noch ein Gedicht zum Artikel hinzugefügt, weil es so schön passt.

Heute wird es wohl wieder ganz schön warm werden. Ich bin eigentlich ein Sommerkind, vertrage aber in den letzten Jahren die Hitze nicht mehr so gut. Meine Beine schwellen an und ich fühle mich tonnenschwer, dabei habe ich seit meiner Zahngeschichte über 8 Kilo abgenommen und die Hosen schlackern nur so. Schlank sein ist ja schön, aber auf diese Weise abzunehmen ist eher kein Vergnügen. Ich sehne mich nach knackigen Möhren – leider klappt das noch immer nicht und die pürierte Variante muss genügen. Ich gehe sogar soweit, dass ich sage, dass meine Lebensqualität erheblich abgenommen hat. Das ist nicht schön und belastet mich sehr.

Ich versuche aber die erschwerten Ess-Bedingungen anzunehmen und habe als neue Favoriten Bananen und Erdbeeren in meinen Speiseplan aufgenommen. Da ich kaum Fleisch esse, fällt mir der Verzicht darauf nicht schwer und was ja so richtig gut ist: Eis muss man nicht kauen! 🙂

Read Full Post »

Lukas ist verreist – er planscht im großen Wasser in der Türkei. Muscheln will er mir mitbringen und Steine. Ich hebe auch immer Steine auf, wenn wir spazieren gehen. Die schönsten lege ich auf das Grab eines Menschen, der mir sehr viel bedeutet hat. Jeder Stein zeugt von einem Gespräch, das ich mit dem Verstorbenen geführt habe. Zu Lebzeiten und danach. Vielleicht ist das ein wenig verrückt, aber diese Gespäche habe mir schon oft geholfen ein Problem zu lösen, oder meinen Gedanken eine andere Richtung zu geben.

Hoffentlich sammelt Lukas nicht allzu viele Steine, dann werden sie ihn nicht in den Flieger lassen. 🙂

Als Ersatz für den Enkeltag habe ich nun einen Enkelhund, der auf mich wartet. Das ist nicht das gleiche, aber auch schön!

Read Full Post »

Reißaus nehmen

Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus – so hier in der Stadt. Es ist Bundesköniginnentag, am Sonntag werden hier 7000 Schützen durch die Stadt ziehen. Es ist schon alles geschmückt, die Bürgersteige poliert und die Vorgärten aufgeräumt. Laubsauger lärmen bereits Tagen (jetzt auch schon wieder). Überall hängen Fahnen und in der Zeitung geht es auch um nichts anderes mehr.

Okay, jedem das Seine – ich werde ausreißen. Gut, wenn man immer noch ein Plätzchen hat, wo man unterkommen kann. Bis Samstag Mittag muss ich allerdings noch aushalten, da ich arbeiten muss und nicht, wie viele andere, den Brückentag zum Urlauben nehmen konnte. Dafür habe ich nach Pfingsten zwei freie Tage.

Lukas verreist am Sonntag mit Mama und Großeltern Nummer 2 in die Türkei. Meine Tochter fliegt am Montag nach Schweden. Und ich? Ich kaufe mir eine Dauerkarte fürs Freibad und hoffe auf wärmeres Wetter, damit ich morgens zum Schwimmen gehen kann. Das tut mir sicher gut und es ist auch ein bisschen wie Urlaub.

 

Das Gedicht habe ich vor ein paar Jahren geschrieben, meine Meinung hat sich nicht geändert!

Die Schützen ziehen durch den Ort,
aus diesem Grund zieht es mich fort.
Ich mag kein Trillern schrägerweise
ich lieb Musik nur, wenn sie leise.

Doch leider komm ich hier nicht weg,
Straßen gesperrt zum Festzugszweck.
Die feinen Damen in den Kutschen
nervös auf ihrem Popo rutschen.

Sitzt die Frisur, gibt es wohl Regen?
Noch lacht die Sonne, welch ein Segen.
Hält er, der Träger vom Büstenhalter,
wo marschiert denn nur mein „Alter“?

Bonbons werfen für die Kleinen
im Sonntagskleid im superfeinen,
kleine Männer stehn Spalier,
grüßen den Schützenoffizier.

Im Gänsemarsch zum Schützenzelt,
hoch das Glas, was kost’ die Welt.
Zum Vogelschießen mit lautem Tataa
sind morgen dann wieder alle da!

Read Full Post »

„Oma, du musst auf den Schlüssel drücken!“

„Warum muss ich das?“

„Das Auto abschließen, sonst wird es gediebt!“

Read Full Post »

ist ja eigentlich Verl, wo ich seit meiner Kindheit lebe. Aber geboren bin ich in Bielefeld, dort habe ich meine Ausbildung gemacht und zwischenzeitlich auch mal wieder gewohnt.

Das Video gefällt mir, deshalb möchte ich es hier vorstellen. (und für mich aufbewahren)

 

Hier gefunden: Living in OWL

Read Full Post »

… gibt es etwas Neues (oder ich kannte es einfach noch nicht). Kuchen am Stiel! Eine witzige Idee, finde ich. Probiert habe ich noch nicht und ein wenig teuer finde ich die Neuheit auch. Aber scheinbar kommt es gut an.

Read Full Post »

Lukas: Na, ihr Bauarbeiter, macht ihr jetzt Feierabend?

Bauarbeiter grinst! Na du kleiner Naseweis. Ja, wir sind jetzt müde!

Lukas: Es ist doch noch hell!

Bauarbeiter: Darf man nur im Dunkeln müde sein?

Lukas: Ich geh immer erst ins Bett, wenn es dunkel ist!

Bauarbeiter: Musst du denn nicht in den Kindergarten morgens?

Lukas: Doch, aber dann ist es ja schon wieder hell!

Bauarbeiter lacht, Oma lacht, Lukas grinst:

Siehste Oma, hat der Bauarbeiter wieder was gelernt, ne?

Read Full Post »