Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Traumdeutung’

gerade kam mir ein Traum der letzten Woche wieder in den Sinn, den ich hier mal schnell aufschreiben möchte, bevor ich ihn vergesse.
Genau darum ging es auch in dem Traum, ums Vergessen. Ich stelle fest, dass ich seit einiger Zeit häufig Namen vergesse. Das kenne ich von mir gar nicht und es beschäftigt mich sehr. Manchmal denke ich so lange nach, bis es mir endlich eingefallen ist, wie die Person heißt, an die ich gerade dachte. Ein anderes Mal geht es soweit, dass ich irgend jemanden anrufen muss, weil es mir keine Ruhe lässt. Es gibt ja meist einen, der einen kennt, der das Gewünschte dann weiß. 🙂
Diese Begebenheiten haben dann wohl folgenden Traum ausgelöst, über den ich wirklich herzlich lachen konnte, denn da hat im Traum mal einmal etwas funktioniert, was ich für unmöglich gehalten hatte.

Also: Ich war in meinem Wohnzimmer und las. Plötzlich kam mir der Altbundeskanzler Schröder in den Sinn. Ich habe ihn mal getroffen auf einer Veranstaltung, bei der ich musiziert habe. Ich dachte über die Veranstaltung nach und erinnerte mich, dass er mir die Hand geschüttelt hat. Ich war sehr stolz und noch stolzer, dass er meine Bandkollegen und mich beim Vornamen nannte und DU sagte. (Das war wirlich so).
So, jetzt kommt’s – ich wollte ihn ebenfalls ansprechen und sein Vorname fiel mir nicht ein. Ich schwitzte Blut und Wasser und ratterte innerlich die ganze Palette männlicher Vornamen durch, die ich so kenne. Der richtige Name war nicht dabei. Peinlich, Regina, sehr peinlich, dachte ich.
Dann kam die rettende Idee. Googlen – das hätte mir früher einfallen können. Ich googlete also (im Traum alles) und gab ein Altbundeskanzler Schröder, gleich der erste Eintrag brachte den gewünschten Erfolg. Er heißt Gerhard.

Dann wurde ich wach! Ist das nicht prima? Wenn ich mal was vergesse, dann schlafe ich einfach und google im Schlaf. Das Problem ist nur: Wie stelle ich es an, wenn ich den Namen der Tochter eines meiner Schützlinge vergessen habe, die auch keine weiteren Bekannten hat, die ich fragen könnte. Ich möchte sie nämlich anrufen und kann mich einfach nicht an den Nachnamen erinnern. Es wird mir nichts anderes übrig bleiben, als da mal hinzufahren und auf die Türklingel zu schauen … aber das ist auch peinlich.
Ich geh dann mal ins Bett und google: Name von Tochter, die ungefähr Richtung G. linke Straße nach Stadtring wohnt, dunkelblond und sehr sympatisch – mal sehen, was die Suchmaschine mir in den Traum blubbert.

Ich werde berichten, wenn das Problem gelöst ist.

Read Full Post »