Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘kürzer treten’

Sich besinnen und ausruhen, das gelingt in diesen Tagen nur dann, wenn man die Tür hinter sich schließt, eine Kerze anzündet, vielleicht ein wenig Musik hört und versucht, die Hektik nicht auf sich übergreifen zu lassen. Das ist manchmal nicht so leicht, denn alle hetzen und eilen. Dies, das und jenes muss unbedingt noch vor Weihnachten erledigt werden, so, als gäbe es kein Danach mehr.

Der Blick in die Einkaufswagen der Menschen lässt mich immer wieder staunen. Sie sind übervoll, gerade so, als sei der Notstand ausgerufen. Dabei ist das Weihnachtswochenende, vor allem in diesem Jahr, doch ein ganz normales Wochenende. Samstag und Sonntag, ein Tag länger nur der 2. Weihnachtstag. Danach ist schon alles wieder geöffnet. Man muss also nocht für Wochen im voraus einkaufen …

Geschenke gibt es bei uns nur noch fürs Enkelkind. Also auch da kein Stress. Warum nur ist mein Blutdruck trotzdem so hoch, warum habe ich ein schlechtes Gewissen, wenn ich mal nicht ans Telefon gehe? Ich weiß es nicht.
Ich arbeite noch bis einschließlich Heiligabend und habe zwischen den Feiertagen nicht frei. Aber ich denke darüber nach, etwas zu verändern, um mehr Zeit zu haben für das, was ich wirklich gern tue. Der Gedanke ist noch nicht ganz ausgereift, aber langsam schmeckt er immer süßer, selbst wenn ich auf vieles verzichten muss, an das ich mich so gewöhnt hatte. Schaun wir mal, was draus wird.

Heute habe ich mittags Feierabend, danach ist Enkelnachmittag. Wir wollen mal wieder in die Bibliothek, ich gebe diesem Enkelwunsch gern nach.

Read Full Post »