Archiv der Kategorie: Gedichte

Gegen die Traurigkeit

Ein hagebuttenrotes Kleid und feine schwarze Schuh, dann bin ich für den Ball bereit, ich trage Gold dazu. Kastanienbraun schimmert mein Haar, es glänzt im Sonnenlicht, doch dort, wo sonst ein Lächeln war, find ich es heute nicht. Ich übe … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gedichte | Verschlagwortet mit , | 2 Kommentare

Des Sommers Abschied

Des Sommers Abschied   Der Sommer sagt: Auf Wiedersehen, es wird Zeit, ich muss jetzt gehen. Hab mein Bestes gegeben mit aller Kraft und denke mir: Ich habe viel geschafft! Die Sonne war meine beste Freundin, sie schickte ihre Wärme … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gedichte | Verschlagwortet mit , , , | 13 Kommentare

Zum Schulanfang 2018

Schulanfang   Lebt wohl, ihr alle im Kindergarten, ihr müsst nun nicht mehr auf mich warten. Ich bin ein Schulkind, wirklich wahr, der große Tag ist endlich da. Ich lerne rechnen, schreiben, lesen, bin kürzlich schonmal dagewesen und fand es … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gedichte | Verschlagwortet mit , , | 2 Kommentare

Der kleine Strohstern

Ein kleines Sternchen sagte froh: Ich bin nicht nur ein Stern aus Stroh. Zu Weihnachten häng ich am Baum und das ist wahr, nicht nur ein Traum! Da gehörst du gar nicht hin, ich bin hier die Königin! sprach die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gedichte | Verschlagwortet mit , , | 2 Kommentare

(K)ein Herbstlied

(K)ein Herbstlied Kennst du das Lied von den bunten Bäumen, vom Herbstwind und von Wolkenbrüchen, von Kürbisfratzen, schaurigen Träumen, vom Sturm und nassen Laubgerüchen? Ich kenn‘ es nicht, doch würd ich es lieben, leider ist es noch nicht geschrieben.   … Weiterlesen

Veröffentlicht unter ganz Kurzes, Gedichte, Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 4 Kommentare

Geklaut

Bild | Veröffentlicht am von | Verschlagwortet mit , , , | 7 Kommentare

Das deprimierte Nadelspiel

Das Nadelspiel war deprimiert, es wollte lustig strickend klappern, doch wer sich aufgibt, der verliert, drum fing das Spiel laut an zu plappern. „Es regnet und der Wind ist kalt, ihr Leute, ihr müsst fleißig stricken, kauft Wolle und beginnt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gedichte, Socken, Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 11 Kommentare

Kürbisgedicht

Danke, liebe Elke, für das schöne Gedichtbild!

Veröffentlicht unter ganz Kurzes, Gedichte | Verschlagwortet mit , , | 2 Kommentare

Der alte Eichbaum

Als ich Kind war, spielte ich mit meinen Freunden in einem nahe gelegenen Wald. Wir bauten Buden und konnten uns stundenlang dort aufhalten. Jeder von uns hatte einen eigenen Baum, auf den nur er klettern durfte. Mein Baum war eine … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gedichte, Kindheitserinnerungen | Verschlagwortet mit , , , | 5 Kommentare

Zwischenwelt

Wie von selbst gleitet die Feder übers Papier, schreibt Worte, Sätze, Gefühle auf, die sie nicht vergessen möchte. Einst schrieb er diese Gedanken für sie mit schwarzer Tinte auf weißem Büttenpapier. Wie ihren Augapfel hat sie gehütet, was ihr von … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gedichte | Verschlagwortet mit , , , | 7 Kommentare