Eine kluge Frau (Reizwortgeschichte)

Kuchen am Stiel
Brimborium, Film versprechen, ärgern, wichtig

das waren die Reizwörter zur heutigen Geschichte, die ich nun mit Verspätung nachreiche. Viel Spaß!

Eine kluge Frau

„Hans-Werner, mach doch nicht immer so ein Brimborium um einen Filmabend mit den Enkelkindern. Das ist ja nicht auszuhalten!“
Oma Gerlinde schüttelt unwillig den Kopf. Auf dem Tisch stehen verschiedene Schalen und Schachteln mit Süßigkeiten, Chips und Popcorn. Dann eine ganze Batterie Limonadeflaschen in allen Sorten. Zitrone, Orange, Mandarinen-Brause und Dunkelbier gibt es da.
„Wieso? Wenn wir nachher zusammen den Film anschauen, dann will niemand in die Küche laufen und für Nachschub sorgen. Ich denke halt mit!“ Opa Hansi stöhnt. Dass seine Gerlinde das einfach nicht verstehen will.
„Aber wir machen doch einen Filmabend, keine Süßigkeiten Verkostung und außerdem ist doch dieser ganze Süßkram ungesund. Das weißt du doch!“ Oma greift nach der Schale mit den Gummibärchen.
„Halt!“, ruft Opa Hansi verärgert. „Die bleiben stehen! Ich habe Kira versprochen, dass es Gummibärchen geben wird!“
„Also gut“, Oma Gerlinde stellt die Schale wieder hin und greift nach den Schokoküssen.
„Halt!“, ruft Opa. „Die sind für Flory, du weißt doch, dass er die so gerne mag!“
„Stimmt, hatte ich vergessen“, seufzt Oma. Ihre Augen wandern über den Tisch und bleiben bei den roten und schwarzen Zuckerhimbeeren hängen. Die kann sie unmöglich wegnehmen, Amelie liebt diese megasüßen Dinger so sehr.
„Hans-Werner“, sagt Oma nachdenklich.
„Ja, Gerlinde?“
„Ich glaube unsere Enkelkinder lieben uns auch ohne diesen ganzen Kram!“
„Das stimmt, aber …“
„Aber?“
„Mit diesen Leckerchen lieben sie uns noch ein bisschen mehr!“
„Das ist Quatsch, ganz großer Quatsch!“
„Wir machen eine Probe. Wir stellen alle Süßigkeiten weg und schnippeln schnell einen Teller voll Gemüse. Möhren, Gurken, Paprika und Stangensellerie. Dazu gibt es Kräuterquark und Cracker.“ Opa Hansi grinst, er könnte sich vor Freude selbst auf die Schulter klopfen, so toll findet er seine Idee.
„Okay!“, sagt Oma und kommt binnen zwei Minuten zurück mit einer riesigen Gemüseplatte und diversen kleinen Dippschälchen.
„Hier, bitte!“
Opa Hansi staunt. Seine Gerlinde ist flink wie ein Wirbelwind, und das in ihrem Alter.
„Wie hast du das denn so schnell hinbekommen?“, fragt Opa stolz.
„Hatte ich schon fertig!“, sagt Oma und lächelt still vor sich hin. Sie verrät Opa Hansi auch nicht, dass sie genau das bereits beim Mittagessen vorgeschlagen hatte. Das hatte Opa aber wohl vergessen, oder verdrängt und da es ihm so wichtig ist, dass es seine Idee war, schweigt Oma Gerlinde. Kluge Frau, oder?

© Regina Meier zu Verl

Werbeanzeigen

Über Regina (klatschmohnrot)

Autorin
Dieser Beitrag wurde unter Geschichten für Erwachsene, Kindergeschichte, Uncategorized abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu Eine kluge Frau (Reizwortgeschichte)

  1. lifetellsstories schreibt:

    Eine kluge und diplomatische Frau, die mich schmunzeln ließ. Sie kennt ihren Mann und weiß, wie sie mit ihm umgehen muss. Und außerdem denkt sie an das Wohl ihrer gemeinsamen Enkelkinder. Genauso sollten Großeltern sein. Man merkt, dass Du selbst eine kluge Oma bist.
    Sei herzlich gegrüßt
    Astrid

    Gefällt 1 Person

  2. Christine R. schreibt:

    Liebe Regina,
    manchmal würde ich mir wünschen, auch so klug und diplomatisch zu sein wie Oma Gerlinde! Es sichert nicht nur den häuslichen, sondern auch den eigenen Frieden …
    Aber daran muss ich noch gehörig arbeiten! **seufz**
    Liebe Grüße, und vielen Dank für die „Lehrstunde“.
    Christine

    Gefällt 1 Person

  3. lores märchenzauber schreibt:

    Ja eine kluge Frau. Ich habe meinen Mann auch öfter ertappt, dass er meinen Vorschlag plötzlich als seine Idee verkauft, aber ich habe geschwiegen und nur heimlich gegrinst.LGLore

    Gefällt 2 Personen

  4. lebensartnorwegen schreibt:

    Liebe Regina, das sind halt die Frauen. Jetzt wüsste ich gerne, ob das gesunde Knabberzeug bei den Kids gut angekommen ist? Liebe Grüße Eva

    Gefällt 1 Person

  5. angelface schreibt:

    wahrlich eine kluge Frau wie es Frauen ja oft sind, sie sehen zu, horchen, schweigen und handeln dann – nach eigenem ERmessen…
    na – wenn das nicht ausgesprochen klug ist?!!!
    Hübsche Geschichte die vielerlei Orts oft genau den Punkt trifft, Opas und Omas dürfen mit den Enkelkindern naschen und sie (mit Maßen verwöhnen)…
    dass sie dabei so vernünftig auf die Ernährung achten war aber früher oft nicht so, sondern genau das gegenteil(vermute ich weil eine andere Ansicht dazu herrschte..
    die heutigen Großeltern haben viel dazu gelernt weil sie selbst vernünftiger geworden sind und außerdem andere Möglichkeiten haben..
    Hoffe ich doch – wenigstens wenn ich es schon selbst nicht weiss..
    herlichste Grüße angelface

    Gefällt 1 Person

Ich freue mich über jeden Kommentar.......................... "Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.