Vogelgezwitscher – eine kleine Geschichte zum Valentinstag

2016-12-14-06-20-32-1               Vogelgezwitscher

Ein Blaumeisenpaar sitzt auf dem Hortensienbusch vor meinem Fenster. Ich bewege mich kaum, damit ich sie nicht verjage. Sie nehmen mich aber gar nicht wahr, weil sie mit sich selbst beschäftigt sind. Angeregt „reden“ sie miteinander. Ich lausche!
„Am Dienstag ist Valentinstag“, sagt er.
Sie wippt mit dem Köpfchen und schweigt.
„Hast du gehört?“, fragt er nach. „Am Dienstag ist Valentinstag!“
„Ja, das sagtest du bereits!“, antwortet sie.
„Schenkst du mir was?“, will er nun wissen.
„Du hast doch einen Vogel!“, schimpft sie. „Diese blöden erzwungenen Feiertage immer. Du weißt doch, dass ich davon nichts halte!“
„Ja, aber Valentinstag ist doch schön. Da schenken sich die Verliebten etwas. Mir gefällt das!“, behauptet er. „Wenigstens ein Würmchen könntest du mir schenken. Ich habe auch etwas für dich!“
Sie wäre keine Frau, wenn sie jetzt nicht neugierig geworden wäre.
Ich lächle vor mich hin und will nun unbedingt wissen, wie das Gespräch ausgeht. Ich wage kaum zu atmen.
„Was ist es denn?“, will die Meisenfrau nun wissen, aber er gibt keine Auskunft.
„Dann ist es ja keine Überraschung mehr, meine Liebste!“
„Stimmt auch wieder!“, gibt sie zu und putzt verlegen ihr Gefieder.
Sie schweigen und wenn ich nicht plötzlich einen Niesanfall bekommen hätte, dann hätte ich sicher erfahren, um welche Geschenke es sich handelte. So aber habe ich sie verjagt! Schade!

© Regina Meier zu Verl

Advertisements

Über Regina (klatschmohnrot)

Autorin
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Vogelgezwitscher – eine kleine Geschichte zum Valentinstag

  1. Anna-Lena schreibt:

    Wirklich schön und berührend.
    Liebe Grüße
    Anna-Lena

    Gefällt 1 Person

  2. angelface schreibt:

    schmunzel schmunzel liebe Regina…eine entzückend nacherzählte Geschichte bei der du aufmerksam denm Gezwitscher gelauscht hast, ja – wenn!! wir – die Sprache der Tiere verstehen würden, wäre uns sooo vieles klarer, verstehen und daraus lernen und, wie auch bei dieser kleinen geschichte, man kann
    sogar
    daraus etwas lernen..
    die neugier zügeln, sich zurücknehmen… dann ist eine nette Überraschung
    meistens sicher..
    alles gute zum Valenstinstag auch wenn er schon vorbeigegangen ist.
    herzlichst ein Gruß in deinen Morgen
    angelface

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s