Neujahrsgruß

 

feuerwerk 001

Seit langem schreibe ich mit meinen Kolleginnen zusammen Reizwortgeschichten, die bisher in meinem alten Blog zu lesen waren. Jetzt ziehe ich auch mit diesen Geschichten nach hier um und starte mit der ersten Geschichte, die eigentlich keine richtige Geschichte ist sondern nur die Reizwörter verarbeitet, die vorgegeben waren und in die ich einen lieben Gruß für euch verpackt habe.

Was für ein Glück, dass Opa heute die Rasselbande mit in den Wald genommen hat. Sie wollen eine Futterkrippe bauen und haben jede Menge Holz auf den alten Bollerwagen geladen.

So gern wäre ich mitgegangen, aber ich fühle mich schon seit gestern so blümerant. Wahrscheinlich habe ich über die Feiertage einfach zu viel gegessen. Alle Knöpfe spannen und meine Hose drückt schmerzhaft auf den Bauch. Man kann sich sicher vorstellen, dass mir das nicht gefällt, aber was soll ich machen?

Ich nehme mir vor, ab sofort gesünder zu leben und die Feiertagspfunde sofort wieder zu verlieren und da ich alle erforderlichen Reizwörter nun verarbeitet habe, kommen wir zum Wesentlichen:

Ich wünsche allen meinen Freunden und Lesern ein frohes neues Jahr 2017, Glück, Gesundheit und alles, was dazu gehört. Ich bedanke mich für alle Besuche, fürs Lesen, für die lieben Kommentare und einfach nur dafür, dass Ihr immer da seid. Ich beginne das neue Jahr mit dem Vorsatz, alles so weiterzuführen wie bisher und zusätzlich mindestens 10.000 Schritte am Tag zu laufen. Am besten fange ich damit gleich mal an, mein Enkelhund Senta schaut mich schon sehnsuchtsvoll an, wahrscheinlich hat sie die gleichen Probleme, also dann: auf geht’s!

Die Reizwörter sind: Rasselbande, Knöpfe, bauen, vorstellen, blümerant

Bitte lest auch hier:

Lore

Martina

Christine

Eva V

Advertisements

Über Regina (klatschmohnrot)

Autorin
Dieser Beitrag wurde unter Alltag, ganz Kurzes, Tagebucheinträge abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

11 Antworten zu Neujahrsgruß

  1. Liebe Regina, wie schön, dass du das Glück zu schätzen weißt und dich in der glücklichen Situation befindest, dir zu wünschen, es möge alles so bleiben, wie es ist. Das ist wahrlich ein großes Glück, wenn man das so sagen kann. Die 10.000 Schritten noch obendrauf und alles ist einfach perfekt! – Auch ich sage dir Danke für alle Besuche, für alle Kommentare und Gespräche, die wir schon miteinander geführt haben. Und ganz sicher: In 2017 wird alles so bleiben, wie es war – oder es wird noch ein kleines bisschen besser. Ich ruf dich an! Ganz sicher – und ganz bald!
    Ein glückliches neues Jahr wünsche ich dir und danke dir für all die schönen Geschichten, die ich schon bei dir lesen durfte und ganz sicher weiterhin lesen werde!
    Martina

    Gefällt 1 Person

    • Lieben Dank, liebe Martina,
      es stimmt und ich bin mir dessen auch bewusst. Alles ist gut so wie es ist, jedenfalls fühlt es sich momentan so an und das ist ja schon jede Menge.
      Ich bin seit heute „§Vollzeitautorin“ und auch das fühlt sich sehr gut an. Von nun an steht das Schreiben an allererster Stelle und alles andere rankt sich drumherum. Es werden also noch mehr Geschichten entstehen und ich bin sehr froh, dass meine „Werke“ gelesen werden und so häufig mit netten Worten bedacht werden. Auch ich freue mich auf deine Geschichten und sende dir einen herzlichen Gruß
      Regina

      Gefällt mir

  2. Rosi schreibt:

    jaja.. die Pfunde 😉
    auch bei mir spannt der Bund..
    aber bei mir kommt noch die wenige Bewegung dazu..
    ich wünsche dr ein friedvolles und gesundes neues Jahr
    Rosi

    Gefällt 1 Person

  3. Christine R. schreibt:

    Liebe Regina,
    das Problem mit dem Hosenbund haben vermutlich die meisten von uns – nicht nur Du! Aber das ist gewöhnlich nur ein kurzfristiges – nach ein paar Tagen sind die so schnell angefutterten Pfunde dann wieder Vergangenheit…
    Auch ich danke Dir für Deine Beiträge, Deine Besuche auf meiner Seite und Deine Kommentare. Und ich wünsche Dir ein wundervolles, gesundes, friedliches neues Jahr, Deinem neuen Blog viel Erfolg, und Dir selbst, dass „alles so bleibt wie es ist“. Oder vielleicht doch noch ein kleines bisschen besser wird …
    Liebe Grüße
    Christine

    Gefällt 1 Person

  4. Ebenfalls die besten Wünsche für 2017!
    Liebe Grüße
    Calendula

    Gefällt 1 Person

  5. lebensartnorwegen schreibt:

    Liebe Regina, ja, wenn alles so bleibt, wie es war und es schön war, kann es doch nicht besser werden. Gerade, weil Du die Fleißigste bist und am meisten blogst. Mach weiter so. Freue mich auch auf Deine Besuche bei meinen Reizwortgeschichten und das wir Mädels uns haben. Also weiterhin viel Spaß beim Schreiben. Herzliche Grüße Eva

    Gefällt 1 Person

    • Danke, liebe Eva,
      ja, es ist schön, dass wir uns haben. Freue mich auch auf viele Geschichten von dir und wenn ich erst meine Augenop hinter mir habe, werde ich auch wieder häufiger kommentieren. Momentan druck ich mir alles aus, was ich gern lesen möchte, weil es am Bildschirm so mühsam ist. Wird schon wieder!
      Herzliche Grüße und alle Liebe
      Regina

      Gefällt mir

  6. Claudia schreibt:

    Liebe Regina,
    der Hosenbund wird sich schnell wieder entspannen, wenn uns der Alltag wieder hat ;O)
    Ich wünsche Dir ein frohes , glückliches, kreatives und vor allem gesundes neues Jahr 2017 und einen guten Start in die erste neue Woche!
    ♥ Allerliebste Grüße,Claudia ♥

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s