Weihnachtspost

So langsam aber sicher trudelt erste Weihnachtspost bei mir ein und erinnert mich daran, dass ich mich ebenfalls daran machen sollte, meine Karten/Btiefe zu schreiben. Da ich meist ein wenig dazu zeichne, sind die Stifte gespitzt, es kann losgehen.

Ich schreibe ja noch sehr gern von Hand und bewahre ebenfalls alle handschriftlichen Briefe auf, die ich jemals bekommen habe. Manchmal stöbere ich darin und fühle mich zurückversetzt in die Zeit, als sie geschrieben wurden. Das macht Spaß und immer wieder fallen mir dabei Geschichten ein.cropped-img_1541.jpg

Advertisements

Über Regina (klatschmohnrot)

Autorin
Dieser Beitrag wurde unter Alltag, Tagebucheinträge abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Antworten zu Weihnachtspost

  1. Deine Christine! schreibt:

    ein paar wenige werde ich auch schreiben… LG

    Gefällt mir

  2. Anna-Lena schreibt:

    Weihnachtspost habe ich noch vor mir, auch per Hand geschrieben. Mit Zeichnungen würde ich eher die Post versauen, das ist absolut nicht mein Talent :mrgreen: .
    Liebe Grüße
    Anna-Lena

    Gefällt mir

  3. lifetellsstories schreibt:

    Früher habe ich viele Weihnachtskarten geschrieben, doch heute sind es nur noch ein paar. Das hat verschiedene Gründe: Die Zahl der Verwandten, denen ich Weihnachtskarten geschickt habe, hat sich leider sehr verringert, da sie schon verstorben sind. Und weiterhin telefoniert man mit Freunden … jetzt mehr, als man dies früher getan hat …
    Mit dem Malen oder Zeichnen würde es mir ähnlich wie Anna-Lena ergehen 🙂 .
    LG
    Astrid

    Gefällt mir

    • Liebe Astrid,
      ja, es werden weniger, eine Erkenntnis, die mir gerade in dieser Zeit ganz deutlich vor Augen ist. Ich telefoniere nicht gern, nur mit wenigen Menschen. Dieses „Immererreichbarsein“ ist nichts für mich, zu oft reißt es mich aus Gedanken. Also schreibe ich lieber, weil ich das zu jeder Tages- und Nachtzeit tun kann und selbst entscheide, wann ich lese. Vielleicht ist das ein wenig egoistisch, aber es zeigt sich immer mehr, dass ich dann einfach ausgeglichener bin und mehr für die dasein kiann, die mich brauchen.
      Herzliche Grüße und einen schönen Tag dir
      Regina

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s