Autorenplauderei 4

Kindergeschichtensammlung

Es gibt so Tage, da fließen die Wörter direkt aus dem Kopf in die Finger und somit auf die Tastatur und schwupps, stehen da ein paar Sätze und wenn man Glück hat, dann fließt es und fließt. Das ist ein wunderbares Gefühl, fast wie ein Rausch.

An anderen Tagen verhaken sich die Wörter in den Hirnwindungen und wollen einfach (noch) nicht fließen. Dann ist Geduld gefragt. Was kann man in einem solchen Falle machen? Lesen! Eines der besten Mittel, eine kleine Blockade zu lösen.

Gestern war ein guter Tag, ein sehr guter, da waren wir beide uns einig, denn wir haben im gemeinsamen Projekt so viel geschrieben wie lange nicht. Eine richtige Blockade haben wir lange nicht gehabt und das ist gut so. (Klopf auf Holz – drei Mal)

Ursprünglichen Post anzeigen

Advertisements

Über Regina (klatschmohnrot)

Autorin
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Autorenplauderei 4

  1. finbarsgift schreibt:

    Herrlich, wenn sich lesen und schreiben so optimal ergänzen 🙂

    Liebe Septembergrüße vom Lu

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s