Ach wie gut das tut

Es hat geregnet und sich etwas abgekühlt. Das tut so gut. Gestern war ich völlig handlungsunfähig, ich habe nur getrunken und im abgedunkelten Zimmer die geschwollenen Füße hochgelegt. Auch wenn ich ein Sommerkind bin und mir das früher so gar nichts ausgemacht hat, so stelle ich fest, dass ich das in den letzten Jahren gar nicht mehr gut aushalten kann. Gestern war es ja auch extrem.

Morgen arbeite ich nur bis zum Mittag, danach habe ich frei und am Dienstag auch und dann kann ich mich langsam daran gewöhnen, dass ich gar nicht mehr (außer Haus) arbeite. Denn ab 22. Juli habe ich Urlaub und danach bleibe ich dann zu Hause. Ich habe lange davon geträumt, nur noch schreiben zu dürfen und hoffe, dass ich mit der neuen Situation auch jede Menge Ideen verarbeiten kann. Die Resonnanz auf meine Geschichten war in letzter Zeit auch außerhalb des Internets sehr mutmachend. Das wird schon werden, packen wir es an!!!!! Seufz!

Advertisements

Über Regina (klatschmohnrot)

Autorin
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

21 Antworten zu Ach wie gut das tut

  1. Katrin - musikhai schreibt:

    Das wird klappen! Deine Geschichten sind so schön. Die werden sich wie geschnitten Brot verkaufen! Ich drücke dir die Daumen!!!
    Aber jetzt erhol dich erst mal gut! ❤

    Gefällt 2 Personen

  2. Katharina Renzi schreibt:

    Liebe Regina,
    wir warten hier noch auf die Abkühlung, aber ich hoffe auch, sie ist fleißig unterwegs und lässt sich nicht ablenken. Ansonsten habe ich schon überlegt, ob ich morgen mit nassen Sachen zum Bahnhof schleiche, aber dann tropfe ich im Zug…

    Am liebsten würde ich mich am Ventilator festketten, aber dann müsste ich auch ein Stromaggregat mitnehmen 🙂

    Wie schön, dass du wieder durchatmen kannst.
    Es wird ganz sicher eine schöne Schreibzeit, die dich da erwartet – du musst dich ja auch nicht unter Druck setzen und kannst deine wunderbaren Geschichten weiterspinnen. Wir freuen uns alle darauf 🙂
    Liebe Grüße
    Katharina

    Gefällt 1 Person

    • klatschmohnrot schreibt:

      Liebe Katharina,
      entschuldige, erst eben habe ich deinen lieben Kommentar entdeckt. Vielen Dank dafür! Du hast recht, ich muss mich nicht unter Druck setzen und werde vielleicht endlich genug Zeit haben, „meinen“ Roman zu schreiben, der mir schon lange im Kopf ganz viel Platz wegnimmt und immer ruft: Schreib mich!!!
      Heute ist es hier sehr angenehm, ich hoffe, dass es bein euch zwischenzeitlich auch etwas Erholungswetter gegeben hat!
      Liebe Grüße zu dir
      Regina

      Gefällt 1 Person

  3. Anna-Lena schreibt:

    Wir warten immer noch bei über 30 Grad auf Regen 😦 …
    In einem Jahr denke ich sicher auch so, liebe Regina, dann darf ich auch nur noch zuhause arbeiten 🙂 .

    Liebe Grüße 🙂 .

    Gefällt mir

    • klatschmohnrot schreibt:

      Liebe Anna-Lena,
      auch wenn ich mich freue, ist es ein komisches Gefühl. So viele Jahre habe ich Tag für Tag das Haus verlassen (Kinderzeiten ausgenommen) und eigentlich habe ich das gern gemacht. Wir werden sehen, wie ich mit der neuen Situation zurecht kommen werde.
      Herzliche Grüße und danke schön!
      Regina

      Gefällt mir

      • Anna-Lena schreibt:

        Komische Gefühle – ein Hin- und Hergerissensein verspüre ich jetzt schon und ich fürchte, ich werde noch genau überlegen, mit ein paar Stunden weiter zu machen.

        Liebe Grüße zum Montag,
        Anna-Lena

        Gefällt mir

  4. Ruhrköpfe schreibt:

    Alles Gute und viel Erfolg 🙂

    Gefällt 1 Person

  5. Regula schreibt:

    Alles Gute! lg Regula

    Gefällt mir

  6. lifetellsstories schreibt:

    Das wird ja ein neuer Lebensabschnitt, den Du anscheinend schon gut verplant hast. Und toll finde ich auch, dass Du Dich richtig darauf freust. Na klar kommen deine Geschichten gut an. Du wirst sehen, sie werden Deine Geschichten nur so verschlingen.
    Alles Liebe und Gute!
    Astrid

    Gefällt mir

    • klatschmohnrot schreibt:

      Danke schön, liebe Astrid,
      du siehst, ich kann mich nicht entscheiden zwischen wordpress und blogger, deshalb ist es manchmal doppelt gemoppelt. Ich mag hier auf meine Kontakte aber nicht verzichten und deshalb bleibe ich und stelle wenigstens ab und zu mal ein Lebenszeichen ein.
      Entscheiden, was ich tun möchte, wenn ich dann ganz zu Hause bleibe, das fällt mir aber leicht, denn ich liebe es zu schreiben und zu musizieren und empfinde es gar nicht als Arbeit, wobei ich manchmal auch Auftragsarbeiten habe, die dann doch wieder etwas Terminstress auslösen. So bleibt man jung, nicht wahr?
      Danke für deinen lieben Kommentar, hier und an anderer Stelle. Ich freue mich über jeden besuch von dir und lese so nach und nach deine Geschichten, die mir sehr gefallen!
      Herzliche Grüße
      Regina

      Gefällt mir

  7. Isa Schikorsky schreibt:

    Ich wünsche auch alles Gute für den neuen Lebensabschnitt als Autorin, Durchhaltevermögen und Kraft für den Roman und viel Erfolg!

    Gefällt mir

  8. evajoachimsen schreibt:

    Viel Erfolg dabei!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s