Von Veränderungen und Glücksmomenten

So langsam komme ich wieder in den Schreibfluss, der mir so gefehlt hat. Die Motivation ist dabei sehr wichtig und die bekomme ich gerade von mehreren Seiten.
Eine davon ist natürlich mein Lukas. Er sagt irgendwas und schon klickt es bei mir. Das gefällt mir sehr und ich nutze es schamlos aus. Nach einer Begegnung gestern entstand dann diese Geschichte „Oma, ich hab dich lieb“. So eine schöne Liebeserklärung tut so gut. Davon kann sich meine Seele wieder ein paar Tage ernähren.

Ansonsten ist hier gerade alle nicht so rosig – Veränderungen stehen an und die machen mir zunächst mal Kummer. Aber was predige ich meinen Kindern immer: Es geht immer irgenwie weiter, man muss einfach nur den ersten Schritt machen und dann weiterlaufen! In diesem Sinne wünsche ich ein schönes Wochenende mit vielen Sonnenstrahlen und Glücksmomenten.

Advertisements

Über Regina (klatschmohnrot)

Autorin
Dieser Beitrag wurde unter Alltag, ganz Kurzes, Kindergeschichte abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

26 Antworten zu Von Veränderungen und Glücksmomenten

  1. levervitalife schreibt:

    „Oma, ich hab dich lieb“ sehr schön!! 🙂
    Ja das stimmt, Motivation ist sehr wichtig. Manchmal wird man von der Muse überrascht!
    Danke, ich wünsche dir auch ein schöönes Wochenende. Lass‘ es dir gut gehen!

    Gefällt mir

  2. calichino schreibt:

    Das wünschen wir dir auch und noch viel mehr, liebe Regina!

    Gefällt mir

  3. Anna-Lena schreibt:

    Liebe Regina,
    deine Geschichte ist ganz zauberhaft, ich habe sie gern gelesen und dabei wieder an meine geliebte Omi gedacht…

    Veränderungen machen Angst, aber sie können auch befreiend und richtungsweisend sein.
    Dafür wünsche ich dir ganz viel Mut und Kraft.

    ♥lich,
    Anna-Lena

    Gefällt mir

  4. syntaxia schreibt:

    Wo ich hinhöre gibt es Veränderungen, im Kreis meiner Patienten und auch bei mir selbst. Aussuchen können wir sie uns nicht immer, aber manchmal wissen wir, dass sie richtig sein werden, auch wenn sie zunächst schmerzen…

    ..wünscht dir Monika alles Liebe

    Gefällt mir

  5. gsharald schreibt:

    Veränderungen sind Teil des Lebens. Alles fließt und nichts ist beständig. Oft hat man Angst davor und dann stellt sich heraus, dass sie ein Glücksfall waren. Ich wünsche Dir, dass es bei Dir so ist.
    LG Harald

    Gefällt mir

  6. Waldameise schreibt:

    Liebe Regina, wie gut ich dich verstehen kann. Wenn es nicht stimmig ist für die Seele, kann man auch keine schönen Geschichten schreiben. Ohne diese gewissen Gefühle, die uns motivieren und inspirieren, geht es einfach nicht. Manchmal ist aber auch Zeitmangel dafür verantwortlich. Für die Veränderungen wünsche ich dir alles Gute bzw. dass sie zu einem guten Ende oder Neuanfang führen. Viel Glück, weiterhin viel Motivation und schöne Gründe zum Schreiben … und liebe Grüße, Andrea

    Danke für deine lieben Worte in meinem Blog.

    Gefällt mir

  7. Manfred Konradt schreibt:

    Was Veränderungen betrifft: Es hängt viel davon ab ob man eine Wahl hat. Wenn man sie hinnehmen muss kann das furchtbar sejn. So eine Situation hatte ich mal in meinem beruflichen Leben. Ich habe damals sehr intensiv nach einem Ausweg gesucht und ihn auch gefunden. Ob das heute mit 58 noch einmal klappen würde – daran habe ich Zweifel.

    Gefällt mir

    • klatschmohnrot schreibt:

      Genau das ist das Problem, lieber Manfred,
      ich werde nächsten Monat 57 und wenn ich weiterhin einigermaßen gesund bleiben möchte, habe ich keine Wahl. Ich habe keine Kraft mehr „auszuhalten“, was nicht auszuhalten ist. Deshalb bin ich auf dem Weg mich zu verändern und auch meine Arbeitsbedingungen zu verändern. Mehr kann ich hier leider nicht dazu sagen.
      Viele Grüße
      Regina

      Gefällt mir

  8. buchstabenwiese schreibt:

    Liebe Regina,
    oh ja, Motivation braucht man, wenn man schöne Geschichten schreiben will. Das kann ich gut nachempfinden.
    Die kleine Geschichte habe ich gelesen, sie ist berührend.

    Das klingt nicht so gut bei dir, Veränderungen, die Kummer bereiten. Das klingt nach Veränderungen, die man so eigentlich nicht möchte.
    Ich wünsche dir, dass sich alles zum Guten wendet, die Veränderung sich vielleicht sogar als ein guter wunderbarer Neubeginn entpuppt, auch wenn es jetzt nicht so aussehen mag.

    Herzliche Grüße,
    Martina

    Gefällt mir

    • klatschmohnrot schreibt:

      Danke schön, Martina,
      es stimmt, jede Veränderung ist auch ein Neuanfang, noch tut sich nicht die richtige Perspektive auf. Aber irgendwie wird es sich richten, ich kämpfe!
      Schön, dass dich die Geschichte berührt hat, das freut mich sehr!
      Liebe Grüße und danke
      Regina

      Gefällt mir

  9. Port Bunghulescu schreibt:

    Liebe Frau Klatschmohnrot, ich wünsche dir, dass die Worte, die du beim Schreiben findest, dir Trost und Zuversicht schenken und der Fluss deiner Seelenworte dein Schiff an die Gestade deiner Wünsche trägt. Viele Grüße! Bunghulescu

    Gefällt mir

    • klatschmohnrot schreibt:

      Welch poetische Wünsche, vielen lieben Dank,
      du weißt ja, dass man sich beim Schreiben in andere Welten denken kann und das tut mir gerade besonders gut. Aber auch beim Lesen passiert das, so bin ich gestern in die Welt der Tante Thea abgetaucht, die mich aufgenommen hat und mich immer wieder amüsiert hat. Ich werde noch was dazu schreiben, wenn ich durch bin!
      Liebe Grüße
      Regina

      Gefällt mir

  10. katerchen schreibt:

    aus eigener KRAFT in den Fluss kommen..den Lebesnsfluss..VIEL Glück dabei.
    LG vom katerchen der ein schönes Wochenende wünscht

    Gefällt mir

    • klatschmohnrot schreibt:

      Danke schön, Katerchen,
      es gelingt aus eigener Kraft, wenn es einige Quellen gibt, die zwischendurch mal beim Auftanken helfen. Glücklicherweise habe ich den Blick dafür noch nicht verloren. Manchmal hilft es schon, Bilder zu betrachten z.B. deine herrlichen Aufnahmen von den Piepmätzchen und den lieben Pauli.Mann …
      Ich wünsche dir ebenfalls ein schönes Wochenende, gerade schaut die Sonne ein wenig durch die Wolken
      Regina

      Gefällt mir

  11. giselzitrone schreibt:

    Wünsche einen schönen Tag deine Geschichte ist schön.Und jeder Tag ist ein Neuanfang Grüsse und wünsche ein schönes Wochenende Gruss Gislinde

    Gefällt mir

  12. wholelottarosie schreibt:

    Ja, alles ist im stetigen Wandel, alles ist im Fluss. Immer wieder müssen wir Änderungen im Privaten oder im Beruf vornehmen. Veränderungen sind Türen, die zufallen und Türen, die sich öffnen. Manchmal freut man sich auf Veränderungen und manchmal hat man Angst vor dem Neuen und Unbekannten. Ich drücke dir die Daumen, dass alles gut wird.
    LG von Rosie

    Gefällt mir

    • klatschmohnrot schreibt:

      Danke, liebe Rosie, fürs Daumen drücken und deinen Zuspruch. Im Momernt ist noch die Angst da, dass ich durch die berufliche Veränderung einen Rückschritt mache, doch ist es unumgänglich, wenn ich gesund bleiben will. Steter Stress macht krank und Menschen, die cholerisch sind (sie können ja nichts dafür) tun mir gar nicht gut. Ich hoffe, dass sich bald eine Tür auftut …
      Liebe Grüße
      Regina

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s