Heute kein Enkeltag

Lukas ist verreist – er planscht im großen Wasser in der Türkei. Muscheln will er mir mitbringen und Steine. Ich hebe auch immer Steine auf, wenn wir spazieren gehen. Die schönsten lege ich auf das Grab eines Menschen, der mir sehr viel bedeutet hat. Jeder Stein zeugt von einem Gespräch, das ich mit dem Verstorbenen geführt habe. Zu Lebzeiten und danach. Vielleicht ist das ein wenig verrückt, aber diese Gespäche habe mir schon oft geholfen ein Problem zu lösen, oder meinen Gedanken eine andere Richtung zu geben.

Hoffentlich sammelt Lukas nicht allzu viele Steine, dann werden sie ihn nicht in den Flieger lassen. 🙂

Als Ersatz für den Enkeltag habe ich nun einen Enkelhund, der auf mich wartet. Das ist nicht das gleiche, aber auch schön!

Advertisements

Über Regina (klatschmohnrot)

Autorin
Dieser Beitrag wurde unter Alltag abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

14 Antworten zu Heute kein Enkeltag

  1. Liebe Regina,

    eine sehr schöne Idee mit den Steinen als Symbol für ein Gespräch. Danke, dass du dieses persönliche Detail hier teilen magst. Es spricht mich an.

    Liebe Grüße
    Marion

    Gefällt mir

    • klatschmohnrot schreibt:

      Das teile ich gern, liebe Marion,
      vielleicht ist es eine Anregung für den einen oder anderen, es auch zu tun. Für mich ist es ein Ritual, das mir sehr viel gibt!
      Herzliche Grüße
      Regina

      Gefällt mir

      • gsharald schreibt:

        So viel ich weiß gibt es dieses Ritual mit den Steinen auch bei den Juden.

        Gefällt mir

      • Da fällt mir ein… Ich hab mal ehrenamtlich im Hospiz mitgearbeitet und dort hatte sich das Ritual eingebürgert, wenn ein Bewohner verstorben ist, dass sich die Angehörigen einen Stein raussuchen konnten, der nach Belieben bemalt oder beschrieben und im Garten ausgelegt wurde. Für jeden verstorbenen Bewohner gab es dort einen Stein. Und manche Angehörige kamen nach einer gewissen Zeit wieder, um über den abgelegten Stein noch einmal Kontakt aufzunehmen, etwas dazu zu schreiben oder dem Verstorbenen an diesem Ort einfach nochmal zu gedenken.

        Liebe Grüße
        Marion

        Gefällt mir

  2. mono8no8aware schreibt:

    enkelhund? *lach*
    ich sammle auch immer steine, immer und überall, da bin ich immer am ball, da bei den steinen, ob meer oder nicht in der nähe, egal…
    liebe grüße
    ludwig

    Gefällt mir

  3. mausi61 schreibt:

    Ich glaube das ist Sucht im Urlaub Steine zu sammeln.
    Ich hatte kein Internet ab Heute geht es wieder,Ich fahre am Donnerstag über Pfingsten weg.Also nicht wundern wenn keine Nachricht kommt
    Ruthi 🙂

    Gefällt mir

  4. Manfred Konradt schreibt:

    Man spürt wie du ihn vermisst.

    Gefällt mir

  5. einfachtilda schreibt:

    Du hast aber richtig Sehnsucht, das kann man deinen Zeilen entnehmen, aber schön finde ich das. Lukas hat eine liebe Oma und das weiß er garantiert auch.

    LG Mathilda 😉

    Gefällt mir

  6. katerchen schreibt:

    Steine..
    Regina wo?? in einem Land ist es Sitte..ein Stein für das Grab,als Geschenk der Zwiesprache.
    LG vom katerchen

    Gefällt mir

    • klatschmohnrot schreibt:

      Ach, da muss ich doch mal googlen, das habe ich nicht gewusst. Ich mache das seit vielen Jahren und dachte es sei meine eigene Idee gewesen. Wo? Na hier, wo ich leben, in Nordrhein-Westfalen, genauer Ostwestfalen-Lippe! 🙂
      Danke Katerchen, liebe Grüße
      Regina

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s