Wer sich in der Gegenwart nicht wohl fühlt, buddelt in schönen Erinnerungen

Heute bin ich mal im Jahr 1960 unterwegs. Eine Erinnerung aus dieser Zeit ist in unserer Weihnachtsmärchenhütte zu finden.
Ich staune, wie gut mir dieses Erlebnis noch im Gedächtnis ist, damals war ich immerhin erst fünf Jahre alt. Wenn ich daran denke, sehe ich meine Großeltern vor mir und der Geruch von Bratäpfeln steigt mir in die Nase. Dabei fällt mir ein, dass ich irgendwann mal eine Geschichte über den Duft von Bratäpfeln geschrieben habe – wo kann sie nur sein, ich werd mal buddeln.

In der oben erwähnten Kindheitserinnerung geht es um eine Weihnachtsfeier in einem Lokal, das ich gestern zufällig beim googlen auch gefunden habe. Es steht seit vielen Jahren nicht mehr, aber es gibt ein liebevoll gestaltetes Blog, das Märchen aus Bielefeld erzählt. Wer mal gucken möchte: Donnerburg Bielefeld.

So, jetzt suche ich die Bratapfelgeschichte.

Advertisements

Über Regina (klatschmohnrot)

Autorin
Dieser Beitrag wurde unter Geschichten für Erwachsene, Kindergeschichte, Kindheitserinnerungen abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

15 Antworten zu Wer sich in der Gegenwart nicht wohl fühlt, buddelt in schönen Erinnerungen

  1. Märchenfrau schreibt:

    Darf ich deine Überschrift ergänzen, liebe Regina?

    … und nimmt sie mit einem Lächeln und einem leisen Herzklopfen mit in die Zukunft.

    Und jetzt hätte ich gerne einen Bratapfel.
    Bitte.
    Danke.
    🙂

    Lieber Gruß
    Elke

    Gefällt mir

    • klatschmohnrot schreibt:

      Oh ja, ein Bratapfel wäre jetzt genau richtig. Ich muss gleich nochmal raus, dann werde ich ein paar Äpfel besorgen und lade dich herzlich ein.
      Und meine Erinnerungen, die tun mir heute gut und ich werde sie lächelnd mitnehmen ins Jetzt.

      Danke und liebe Grüße
      Regina

      Gefällt mir

  2. wolke205 schreibt:

    Ich schließ mich an, hätte auch gern einen Bratapfel 😀 Da werden schöne Kindheitserinnerungen wach 🙂

    Liebe Grüße

    Gefällt mir

  3. mono8no8aware schreibt:

    hhhmmm…du schwelgst also schon in der weihnachtszeit herum?
    mit bratapfel und tee mit rum?
    *lächel*
    liebe grüße
    vom ludwig

    Gefällt mir

    • klatschmohnrot schreibt:

      Ja, Ludwig,
      ich versetze mich in die Stimmung und trinke Tee (abends gern mit Schuss) und locke Bratapfelsdüfte, die mich inspirieren sollen. Schiller schnupperte ja an alten Äpfeln, die ihn beflügeln sollten – ich nehm lieber Bratäpfel und auch nur in der Vor-Weihnachtszeit.
      Liebe Grüße
      Regina

      Gefällt mir

  4. bruni kantz schreibt:

    Bratapfelzeit wäre es jetzt, meint Ihr?

    Also gut, dann gebe ich es auch endlich zu:
    Ich liebe Bratäpfel – aber bitte mit Schlagsahne. Hmm und einen lieben Gruß von mir

    Gefällt mir

  5. Julia(Möwe) schreibt:

    Hätte auch gerne einen Bratapfel.
    Bin ich noch zeitig genug?

    Lieben Gruß
    Julia

    Gefällt mir

  6. juzicka-jess schreibt:

    PS: du bist meine lieblingsblume :O)

    Gefällt mir

  7. Anna-Lena schreibt:

    Bratapfel mit Schlagsahne und danach einen schönen heißen Glühwein 😆
    Liebe Grüße zum Wochenende,
    Anna-Lena 🙂

    Gefällt mir

  8. bruni kantz schreibt:

    Regina, ich schaffe es sogar noch, auf die Vanillesoße Schlagsahne zu setzen *lach* und ic h kann Dir sagen, es schmeckt vorzüglich…

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s