Engel

Ich habe wieder einen Engel gefunden, die Sammlung wächst. Dieser hier scheint zu schlafen. Ja, auch Engel werden mal müde.

Advertisements

Über Regina (klatschmohnrot)

Autorin
Dieser Beitrag wurde unter Alltag, Tagebucheinträge, Uncategorized abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Engel

  1. Anna-Lena schreibt:

    Auch sie brauchen Momente, um Kraft zu tanken, um uns zu beschützen.
    Liebe Grüße
    Anna-Lena

    Gefällt mir

  2. bruni kantz schreibt:

    endlich hat er Ruhe gefunden, der kleine viel beschäftigte Engelknabe.
    Ich muß an Rilkes Engellieder denken:

    Ich ließ meinen Engel lange nicht los,
    und er verarmte in meinen Armen
    und wurde klein, und ich wurde groß:
    und auf einmal war ich das Erbarmen,
    und er eine zitternde Bitte bloß.

    Einen lieben Gruß von Bruni

    Gefällt mir

  3. Waldameise schreibt:

    Engelchen kann man nie genug haben, liebe Regina. Der Schlaf sei ihm gegönnt, schließlich muss er in den richtigen Momenten hellwach sein.

    Ich sende dir liebe Grüße,
    Andrea

    Gefällt mir

    • klatschmohnrot schreibt:

      So ist es, liebe Andrea,

      jeder hat ja wohl seinen persönlichen Engel, aber ein Reserveengel ist auch ganz prima, falls der eine mal ausruhen muss. Ich wünsche dir immer einen Engel an deiner Seite.

      Liebe Grüße
      Regina

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s