Zeit genießen

Ich glaube, dass ich das schon mehrfach erwähnt habe, aber es freut mich einfach so, dass ich es immer wieder sagen könnte. Meine Tochter ist zu Hause und ich genieße jede Minute mit ihr. Jetzt schläft sie noch und ich geistere ein wenig durchs Internet, lese hier und da und werde später kommentieren. Man möge mir das nachsehen.

Gestern war ich im Konzert der Celtic Women, es war beeindruckend, auch dazu werde ich noch berichten. Morgen ist ja Feiertag und ich kann morgens schreiben, da ich ja sowieso um sechs Uhr aus dem Bett falle. 🙂

Heute also nur eine Konserve, HIER, eine fast wahre Geschichte.

Advertisements

Über Regina (klatschmohnrot)

Autorin
Dieser Beitrag wurde unter Alltag, Geschichten für Erwachsene, Tagebucheinträge veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu Zeit genießen

  1. mono8no8aware schreibt:

    ich bin auch um 6 aus dem bett gefallen *lach* das scheint wohl in mode zu kommen *hehe*
    kinder, auch große, gehen IMMER vor, kommen immer vor allem anderen, geniesst eure zeit zusammen!
    und nun MUSS ich aber endlich ab ins büro …
    liebe grüße
    ludwig

    Gefällt mir

    • klatschmohnrot schreibt:

      Abends die letzte, die ins bett geht und morgens die erste, die wieder wach ist – so geht es mir auch schon lange. Dabei war ich früher eine Langschläferin und konnte bis zum Mittag durchschlafen und dann ein Mittagsschläfchen machen – ein Freund sagt immer, dass das die senile Bettflucht sei – gemein, oder?

      Die Zeit mit meinem Kind ist toll – jetzt ist sie gerade bei Freunden und ich habe ein wenig Zeit, um meine Freunde hier zu besuchen.

      Gute Nacht und viele Grüße
      Regina

      Gefällt mir

      • mono8no8aware schreibt:

        na ja, was heisst schon senile bettflucht?! auch „senile“ haben sich im bett noch viel zu sagen, und nicht nur das, und sie haben dazu mehr zeit (also warum sollte sie fliehen?), denn die jüngeren menschen brauchen halt einfach mehr schlaf, das hat die natur so gemacht … während die noch pennen und ihr leben verschlafen, tippen wir hier schon fleissig und reden über unsere kinder *lächel*
        dir einen schönen feiertag und liebe grüße vom ludiwg

        Gefällt mir

  2. Das hört sich nach schönen Begegnungen und Erfahrungen an.

    Gefällt mir

  3. rosadora schreibt:

    ich fahre morgen zu meinen enkelkindern nach hamburg. da hoffe ich auch gute gemeinsame stunden zu verbringen.
    kinder und enkelkinder, warum hängen wir unser herz so an sie?

    hab noch eine gute zeit
    rosadora

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s