Rückblicke

Gestern war ich noch immer mit meinem Thema vom Vortag beschäftigt. In solchen Fällen blättere ich gern in meinen alten Tagebüchern und hole mir Erinnerungen zurück, die angenehm und erfreulich sind. Dabei kam mir Maria in den Sinn, eine alte Dame, die ich vor Jahren betreut habe. Sie war eine lebensfrohe kleine Person mit viel Energie und zahlreichen Geschichten, die sie mir immer wieder erzählt hat. Ich habe das genossen, sehr sogar.
Schön fand ich auch, dass sie, wenn sie so richtig ins Erzählen kam, in die plattdeutsche Sprache verfiel. Ich kann alles gut verstehen, aber so richtig sprechen kann ich es nicht und wenn ich es aufschreibe, dann so, wie ich es höre. Man sehe mir also nach, dass das grammatisch und auch von der Schreibweise her nicht korrekt ist.

Wer den alten Tagebucheintrag lesen mag, klicke HIER

Advertisements

Über Regina (klatschmohnrot)

Autorin
Dieser Beitrag wurde unter Alltag, Geschichten für Erwachsene, Tagebucheinträge abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Rückblicke

  1. mono8no8aware schreibt:

    siehst du, so hast du dir die schönheit des lebens, deine hilfsbereitschaft, das positive, optimistische selbst als medikit für den tag wieder hervorgeholt und den vortag gesundet 🙂
    lg mono

    • klatschmohnrot schreibt:

      Genau! Und dann habe ich noch einmal an den wunderbaren Blüten in deinem Blog geschnuppert und schon kann es losgehen – schon wieder Mittwoch heute, mein Lieblingstag!

      • mono8no8aware schreibt:

        warum ist er das?
        *neugierig frag*
        liebe grüße in den mittwochabend, der ja dann wohl dein lieblingsabend der woche ist, stimmt’s?
        *lächel*
        mono

  2. klatschmohnrot schreibt:

    Das weiß ich gar nicht so genau – irgendwie ist das so ein Gefühl. Ich mochte den Mittwoch schon immer sehr (geboren bin ich aber an einem Dienstag). Ja und heute ist mein Lieblingsabend. Mittwochs habe ich keine Verpflichtungen außer der Arbeit am Tag, also keine Termine am Abend. Ich habe Zeit für mich und die nehme ich mir dann auch.
    War wieder ein schöner Mittwoch, dieser Mittwoch! 🙂

    Jetzt lese ich noch ein bisschen und dann schlafe ich in den Donnerstag – auch ein schöner Tag!

    • mono8no8aware schreibt:

      ich lese fast nur noch in den nächten (so 2 – 4 uhr), da ist es am schönsten, denn das ist lesen, wenn absoluten ruhe herrscht, innen und aussen …
      herzliche abendgrüße
      mono

Ich freue mich über jeden Kommentar.......................... "Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.