Die Pflichtgeschichte

… habe ich gerade geschrieben. Sie ist nicht lang und ich bin auch nicht besonders zufrieden mit ihr. Vielleicht habe ich für heute das falsche Thema gewählt. Ich wollte was Lustiges schreiben und da der Tag voller Unlustiger Begebenheiten war, hat das nicht funktioniert. Egal – die Geschichte kommt in den Arbeitordner „Überarbeiten“ und irgendwann hole ich sie wieder raus und überarbeite sie.

Nach der Pflichtgeschit‘ habe ich mich eine halbe Stunde ans Klavier gesetzt und siehe da, es ging mir besser. Morgen versuche ich es mal umgekehrt, erst ans Klavier und dann an den PC.

Und jetzt gehe ich schlafen. (Natürlich lese ich vorher noch, sonst kann ich gar nicht einschlafen) Was ich lese? Gabi Köpp: Warum war ich bloß ein Mädchen? Die Geschichte der Flucht 1945 – ein Tagebuch.

Advertisements

Über Regina (klatschmohnrot)

Autorin
Dieser Beitrag wurde unter Alltag abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Die Pflichtgeschichte

  1. mono8no8aware schreibt:

    das mit der geänderten reihenfolge ist eine idee, probier sie aus, es kann sein, dass dann die klaviertöne, deine schreibfeder anders zum schwingen bringen als so, es muss aber nicht sein …
    liebe grüße
    mono

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s